Beiträge mit Tag ‘Kommunikation’

Mehr Mut. Mehr Vertrauen. Mehr Beteiligung. Infrastrukturprojekte erfolgreich umsetzen.

Geschrieben von Maren Schoening in Allgemein

Teamwork of businesspeopleDieser Beitrag erschien parallel in der September-Ausgabe vom Kommunikationsmanager

Stromtrassen, Windparks, Straßenbau, Geothermie, große Bauprojekte: Proteste gegen derartige Projekte kommen immer häufiger vor. Bürger fordern ihre Mitwirkungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten ein. Das stellt Vorhabenträger, Verwaltung und Politik vor neue Herausforderungen. Höchste Zeit also, den Instrumentenkasten für eine frühzeitige Beteiligung zu implementieren. Über die Verfahren, Instrumente und Praxisbeispiele der Bürgerbeteiligung – ein Beitrag von Prof. Dr. Thorsten Hofmann, Managing Director, ADVICE PARTNERS GmbH und Maren Schoening, Managing Partner, ADVICE PARTNERS GmbH.

Umweltplanung und Wutbürger

Geschrieben von Dr. Rainer Hammer in Allgemein

iStock_000017742651MediumUmwelt planen, Lebensumfeld gestalten

Das Arbeitsfeld der Umweltplanung stößt in der Öffentlichkeit nahezu immer auf positive Resonanz. Im Wesentlichen geht es in der Umweltplanung darum, kreative Aspekte mit ökonomischen und ökologischen Aspekten in Einklang zu bringen. Dies kann viele verschiedene Bereiche betreffen, die von der Gestaltung öffentlicher und privater Freiräume über städtebauliche Planungen bis hin zur Entwicklung umweltgerechter Raumkonzepte reichen. Umweltplaner leisten auch einen Beitrag zur Konfliktvermeidung und Konfliktlösung bei geplanten Eingriffen durch Straßen, Entsorgungseinrichtungen, Großanlagen o. Ä. und konzipieren sogenannte Ausgleichsmaßnahmen für die verbleibenden Beeinträchtigungen. Diese Gestaltungsplanung des Lebensumfeldes von Menschen hat daher oft unmittelbare Auswirkungen auf die Lebensqualität der BewohnerInnen und erfährt daher eine hohe Wertschätzung.

Weshalb Bürger beteiligen?

Geschrieben von Dr. Thorsten Hofmann in Allgemein

Weshalb Bürger beteiligen?So einfach die theoretische Gleichung klingt, so anspruchsvoll ist ihre praktische Umsetzung. „Mehr Bürgerbeteiligung“ ist eine abstrakte Forderung, die fast der viel zitierten Forderung nach „mehr Demokratie“ nahe kommt. Bürgerbeteiligung bei großen Bauprojekten zu gewährleisten, ist ein hehrer Anspruch. Schließlich spielt eine Vielzahl von Akteuren eine Rolle, die ein berechtigtes Interesse an einem – subjektiv empfundenen – Grad der Planungssicherheit haben. Wie sollen diese beiden Ansprüche miteinander vereint werden?

© 2013 ADVICE PARTNERS GmbH Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikationsmanagement | Impressum | Kontakt